Veröffentlichte Komponenten

Sensing Puck

Icon Sensing Puck

Über den Sensing Puck

In vielen Industriebranchen müssen für Güter definierte Transport-, Umschlag- und Lagerbedingungen eingehalten werden. Trotzdem wird der Transport häufig über Standard-LKW und die regulären Logistikstandorte bei Logistikdienstleistern abgewickelt. Das kompakte Track-&-Trace-Device Sensing Puck, entwickelt im Projekt Modulare Open Source IoT-Devices, ermöglicht es Versendern und Empfängern nun trotzdem die Transportbedingungen und den Status der Produkte zu dokumentieren und nachzuvollziehen. Der Temperatur-, Luftfeuchtigkeits-, Lage- und Beschleunigungssensor wird dazu mit einer (ggf. mit einer Thermohaube versehene) Transporteinheit verknüpft.

Die Ortung erfolgt über Mobilfunknetz oder WLAN. Das robuste Gehäuse enthält eine Ultra Low Power-CPU mit zusätzlichem Speicher sowie eine LED-Matrix für Temperatur-, Alarm- und ID-Code-Anzeige. Die Bedienung erfolgt mittels Fingertaps. In einem Dashboard sind die jeweiligen Daten transparent für alle Beteiligten abrufbar.

Das Device besteht aus den folgenden Komponenten:

  • STM32-L452 – CPU
  • LED-Matrix (13×7) – Anzeige und Scannen
  • BG77 – CATM1, NB-IoT, GPS – Modem
  • ESP8266 – WLAN
  • SHT3X – Temperatur und Luftfeuchte Sensor
  • LSM6BSOX – Lage und Beschleunigungssensor

Lizenz

Open Logistics License Version 1.0

Beteiligte

Sebastian Wibbeling, sebastian.wibbeling@iml.fraunhofer.de, Leon Valentin Siebel-Achenbach, leon.valentin.siebel-achenbach@iml.fraunhofer.de

Beteiligte Unternehmen: Rhenus Logistics